Holz

Das Holz… (Der Baum)

ist ein lebendiges, atmendes Material, dessen individueller Charakter es so beliebt macht. Da er seit Urzeiten für uns Menschen sehr wichtig ist, kann er nicht nur als reiner Rohstoff ohne weitere Anmerkungen betrachtet werden. Kein anderes Material strahlt so viel Wärme aus wie Holz. Vielleicht liegt es an den ständig wechselnden Einflüssen, denen ein Baum ab dem Moment, an dem er gepflanzt wird, ausgesetzt ist. Da er sich ihnen ständig neu anpassen muss, verleiht unter Umständen dies dem Holz seinen unvergleichlichen und edlen Charakter.

Bäume sind Heiligtümer.
Wer mit ihnen zu sprechen,
wer ihnen zuzuhören weiß
der erfährt die Wahrheit.
Sie predigen nicht Lehren und Rezepte,
sie predigen,
um das Einzelne unbekümmert,
das Urgesetz des Lebens.

Hermann Hesse


Schon gewusst?

Als älteste Bäume der Welt gelten die Bristlecone Pines oder Grannenkiefern in den White Mountains in Kalifornien.
Der Älteste, Methusaleh, soll 4900 Jahre alt sein. Aktuell haben schwedische Forscher diese Aussage widerlegt und haben einen Baum entdeckt der 9550 Jahre alt sein soll! Aber nicht das man ein gigantisches Monster von Baum erwarten sollte, nein im Gegenteil, aber seht selbst:Old-Tjikkogrannenkiefer1


hier ein Link zu www.scienceticker.info.

 

Die höchsten Bäume der Welt sind im Redwood-Nationalpark (Redwood National and State Parks) Er ist ein Nationalpark der USA an der kalifornischen Pazifikküste nahe der Grenze zu Oregon. Im Schutzgebiet wachsen knapp 50 Prozent des natürlichen Bestands an Küstenmammutbäumen Sequoia sempervirens (englisch: Coast Redwood oder California Redwood), den höchsten Bäumen der Erde. Zum Park gehören der naturbelassene, vielgestaltige Küstenstreifen, der von der zerklüfteten Kliffküste über flache Felsstrukturen mit Gezeitentümpeln bis zum Sandstrand reicht, und die Hänge des Küstengebirges, an denen die Mammutbäume die Leitart des Ökosystems gemäßigter Regenwald sind. Der Rekordbaum hat 112 Meter Höhe.

hochbaum1

Hier mal ein Bild von ca. 1905 wo Holzfäller in Oregon dargestellt sind um einmal den Größenvergleich darzustellen:

OrHi 37858

Hierzu auch ein Link


Witziges zum Thema Holz

Am Abend ruft die Holzwurmmutter ihren Kleinen zu: „Husch, husch ins Brettchen!“

„Ich habe einen Holzsplitter im Finger“, jammert der Ehemann.
Lächelt seine Frau: „Hast dich wohl am Kopf gekratzt, was?“

Was ist der Unterschied zwischen einem Holzschreibtisch und einem Beamten?
Holz arbeitet.

Zwei Indianer gehen zum Medizinmann und fragen ihn wie der Winter wird. Der wirft ein paar Steine in die Luft und sagt: „Es wird ein kalter Winter. Geht in den Wald und sammelt viel Holz.“Am nächsten Tag kommen wieder einige Indianer und fragen ihn wieder, wie der Winter wird. Er wirft wieder die Steine in die Luft und sagt: „Es wird ein kalter Winter. Geht in den Wald und sammelt viel Holz.“ Die nächsten Tage kommen immer wieder Indianer, auch von anderen Stämmen, und fragen ihn wie der Winter wird. Jedesmal wirft er die Steine und sagt: „Es wird ein kalter Winter. Geht in den Wald und sammelt viel Holz.“ Schließlich überlegt er sich, ob das auch stimmt, was er da erzählt. Deshalb ruft er beim Wetteramt an und fragt wie der Winter wird. Dort bekommt er zur Antwort: „Es wird ein kalter Winter. Die Indianer sammeln Holz wie die Verrückten.“

Treffen sich zwei Holzstämme an einem Montagmorgen. Sagt der eine zum anderen: „Du warst am Wochenende saufen.“. Sagt der andere Holzstamm: „Woher weißt du das?“. Daraufhin entgegnet der andere: „Ich sehe das an den Jahresringen unter deinen Augen.“

Welchen Spruch hört Holz nicht gerne?
Du benimmst dich wie die Axt im Walde.

Warum bezeichnet man Bäume als König des Waldes?
Wegen der Baumkrone.

„Wie viel Holz brauche ich eigentlich, um Feuer für die Rauchsignale zu machen?“
„Soll es denn Ortsgespräch oder Ferngespräch werden?“

Zwei Kühe sägen Holz. Plötzlich fliegt ein Pferd über sie hinweg, dann noch zwei und dann wieder eins. „Hier muss irgendwo ein Nest sein“, meint die eine Kuh. Darauf die andere: „Nein, die fliegen nach Süden, das sind Zugpferde…“